Pictures to go (233)

Liebe Leute, das Abspielprogramm heißt zwar “Quicktime-Player”, braucht aber so was von lange, dass man zwischendurch Einkaufen gehen kann oder den Garten umgraben. Der Operator muss halt erst den ganzen Film von Hand zurückspulen, dann eine neue Birne eindrehen, den Vorhang aufziehen, Werbung (Baumarkt) abspielen und vorher noch schnell Knabberzeugs verkaufen. Bei dem Streifen handelt es sich übrigens um den alten Hollywood-Klassiker “In der Waschanlage”. Das Remake hier ist natürlich in Farbe und mit Ton! Viel Spaß und Danke für die Geduld.

DSCN6342

2 Antworten zu “Pictures to go (233)”

  1. Wolfgang sagt:

    Der Kommentar trifft es ziemlich gut, vor allem, was die Glanzleistung betrifft. – Zum fehlenden Abspann ist zu sagen, dass der Verleih meinte, wenn kein Vorspann, dann auch kein Abspann. Aber soviel sei zur Besetzung schon verraten. Es handelt sich hier um Joan Crawford, die die Karre durch die Waschanlage steuert. Eigentlich wollte man Shelley Winters, aber die hatte keinen Führerschein. In der Anlage dann ist die Situation zwar undurchschaubar, richtig brenzlig wird es aber erst hinterher, wo nacheinander Gary Cooper, Richard Burton und Burt Lancaster eingreifen müssen, um die Geschichte zu einem glücklichen Ende zu bringen.

  2. Andreas sagt:

    Das ist nicht nur eine Glanztrocknung, sondern auch eine Glanzleistung. Leider wird im Abspann nicht gesagt, ob die Hauptrolle von Cary Grant oder von Jane Fonda gespielt wird. In jedem Fall ist der/die Hauptdarstellerin einer undurchschaubaren Situation ausgesetzt, was die Spannung natürlich steigert.