Archiv für die Kategorie ‘Was wir essen’

Was wir essen (19)

Freitag, 06. September 2013
500 g-Stück Limburger, wie er früher üblich war und jetzt eher selten angeboten wird. So ein stück wurde auch "Backsteinkäse" genannt.

500 g-Stück Limburger, wie er früher üblich war und jetzt eher selten angeboten wird. So ein Stück wurde auch “Backsteinkäse” genannt.

Was wir essen (18)

Donnerstag, 24. November 2011
Suppengemüse: Sellerie, Möhre, Petersilienwurzel, Lauch

Suppengemüse: Sellerie, Möhre, Petersilienwurzel, Lauch

Was wir essen (17)

Samstag, 15. Januar 2011
König Radix XVI. mit Gefolge

König Radix XVI. mit Gefolge

Was wir essen (16)

Sonntag, 09. Januar 2011
Ein schwäbischer Klassiker am Samstag, hier ausnahmsweise am Sonntag serviert, "Kartoffelschnitz und Spatzen"

Ein schwäbischer Klassiker am Samstag, hier ausnahmsweise am Sonntag serviert, "Kartoffelschnitz und Spatzen"

Was wir essen (15)

Mittwoch, 05. Januar 2011
Mairübchen im Januar

Mairübchen im Januar

Was wir essen (14)

Mittwoch, 29. Dezember 2010
Gemüsepfannkuchen (Paprika, Lauchzwiebeln) "an" Radieschenschaum (sorry, aber so heißt das eben)

Gemüsepfannkuchen (Paprika, Lauchzwiebeln) "an" Radieschenschaum (sorry, aber so heißt das eben)

Was wir essen (12)

Donnerstag, 13. Mai 2010
Blattsalat mit Tomate, Feta, Pecorino und Kerne

Blattsalat mit Tomate, Feta, Pecorino und Kerne

Was wir essen (11)

Sonntag, 18. April 2010
Königsberger Klops

Königsberger Klops

Was wir essen (10)

Donnerstag, 01. April 2010
"Kartoffelschnitz und Spatzen", im gehobeneren Schwäbisch auch als "Gaisburger Marsch" (nach einem Vorort Stuttgarts) bezeichnet. Die Spätzle kommen hier ausnahmsweise auch einmal als Spatzen vor, obwohl sie dabei auch nicht dicker sind als sonst. Die Rindfleischeinlage ist nicht zwingend, man kann etwa auch gewürfelten Leberkäse nehmen. Die Maggi-Flasche neben dem Teller ist dabei durchaus nicht ungewöhnlich. Alles in allem ein beliebtes Gericht am Samstag.

"Kartoffelschnitz und Spatzen", im gehobeneren Schwäbisch auch als "Gaisburger Marsch" (nach einem Vorort Stuttgarts) bezeichnet. Die Spätzle kommen hier ausnahmsweise auch einmal als Spatzen vor, obwohl sie dabei auch nicht dicker sind als sonst. Die Rindfleischeinlage ist nicht zwingend, man kann etwa auch gewürfelten Leberkäse nehmen. Die Maggi-Flasche neben dem Teller ist dabei durchaus nicht ungewöhnlich. Alles in allem ein beliebtes Gericht am Samstag.

Was wir essen (9)

Donnerstag, 25. März 2010
Linsen und Spätzle. Meist ist auch eine Wurst dabei, die aber eher nicht erwähnt wird. Tatsächlich kann man bei diesem Gericht auch gut darauf verzichten. Hier ist sie jedenfalls dabei, zwar nicht die traditionelle Saitenwurst, sondern eine polnische Krakauer.

Linsen und Spätzle. (Meist gehört auch eine Wurst dazu, die aber in der Bezeichnung des Gerichts eher nicht erscheint. Tatsächlich kann man bei diesem Gericht auch gut darauf verzichten. Hier ist sie jedenfalls dabei, allerdings nicht das traditionelle "Saitenwürstle", sondern eine polnische Krakauer.)